Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

  

 Endlich: Der neue Rasentraktor ist da!

 wie in den anderen Woltersdorfer Vereinen sind Eigeninitiative und ehrenamtliches Engagement auch in der Sportgemeinschaft SG 1910 Woltersdorf e.V. kein Fremdwort. Nach dem im letzten Jahr die über Spenden & Sponsoring sowie durch eine Schrottsammlung im Dorf zusammengesparte Bewässerungsanlage eingebaut werden konnte und seit dem regelmäßig ihren Dienst verrichtet, hat sich die Qualität des Platzes spürbar verbessert. Der Rasen wuchs intensiver und musste nun deutlich öfter gemäht werden. Jeder der selber ein Stück Rasen zu pflegen hat, kann den Aufwand einschätzen. Nur reden wir bei einem Sportplatz nicht über wenige Quadratmeter, die fortlaufender Pflege bedürfen.

 

Der 17 Jahre alte und mehrfach reparierter Mäher hat da nicht mehr mithalten können. Getreu dem Motto „Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele“ wurden die Köpfe zusammen gesteckt und gemeinsam mit Vereinsvorstand sowie Ortsvorsteher nach Lösungen gesucht. Finanziell stand eine Neuanschaffung aus Eigenmitteln in weiter Ferne. So wurden nach Möglichkeiten gesucht,  Unterstützung zu erhalten. Gemeinsam wurden Förderanträge und Bewerbungen u.a. für einen Sonderwettbewerb zur Dörflichen Entwicklung gestellt. Leider ohne Erfolg. Doch wir wollten uns nicht entmutigen lassen! Den Stein ins Rollen brachte letztlich die Bewerbung des Vereins beim Rundfunk Berlin Brandenburg für die Sendung rbb Sportplatz, in der regelmäßig u.a. über Brandenburger Vereine berichtet wird. Die Bewerbungsunterlagen wurden erstellt und eingereicht. Dann rückte im Spätsommer 2016 das Kamerateam des RBB an, um einen Bericht über den Verein und den dringend benötigten Rasentraktor zu drehen. Am Tag der Aufnahme waren auch Vertreter des Kreis-sportbundes zugegen. Gespräche am Rande der Dreharbeiten brachten neue Hoffnung. Und so haben sich Ortsvorsteher und Vorstand kurzerhand entschlossen, nochmals einen Antrag zu stellen und sich durch die Formulare zu arbeiteten. Die Zeit bis zum Antragsstopp war knapp. Doch: es hat geklappt! Mitte 2017 flatterte die Zusage in den Briefkasten. Die Freude war groß J

 

Da es auch bei einer Förderung jedoch auch nicht ganz ohne die Einbringung eigener Geldmittel geht, wurde parallel nach weiteren Unterstützern gesucht. Viele Woltersdorfer und Freunde des Vereins beteiligten sich mit kleineren und größeren Beiträgen. Letztlich hat jeder Euro ein Stück weiter geholfen! Auch die Gemeinde half mit ihren Kontakten.

 

 

 

Und hier steht er nun: Der neue Rasenmäher – passend zu den Vereinsfarben in Rot! Die ersten Einsätze hat er erfolgreich absolviert und bringt bei einer Schnittbreite von rd. 125cm zudem eine Zeitersparnis von 1,5 h beim Mähen des Platzes! Prima!

Vielen Dank all denen, die uns finanziell oder mit persönlichem Engagement unterstützt haben. Gemeinsam und mit sportlicher Ausdauer haben wir es dann doch ins Ziel geschafft! Stellvertretend seien genannt:
Fa. Dieter Schellenberger, Fliesenlegermeister Ronny Körtge, Stefan Hoy von der LaProG Agrargesellschaft Gottow mbH sowie die Buschmann & Winkelmann GmbH

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

von links:  Markus Strube, Kathrin Kutzko, Stefan Hoy, Rene Matuschweski, Joachim Maruffke, Dieter Schellenberger

 

 

Liebe Sportfreunde

Ab 2.9.17 Beginnt die Baumaßnahme „Zaunbau Sportplatz“ um die Arbeiten schnell ab zu schließen

ist jeden Samstag im September ein  Arbeitseinsatz geplant.

Alle Mitglieder werden gebeten diese Baumaßnahme tatkräftig zu unterstützen.

Für das Leibliche Wohl wird gesorgt.

Es ladet ein der Vorstand.